Junghahn24

Fotografie und Reise

Der Himmel im Februar 2020

Nachdem uns der Januar mit himmlischen Ansichten verwöhnt hat, habe ich auch die wichtigsten Ereignisse am Himmel im Februar 2020 recherchiert.

Der Februar ist der kalendarisch kürzeste Monat des Jahres, so auch dieser Februar und das trotz des Schaltjahres. 29 Tage Zeit für Himmelsphänomene die wir am Himmel im Februar 2020 beobachten können.

Halbmond ist am 02.02.2020
Es beginnt mit dem Halbmond.

Mondphasen im Februar

Gleich am 2. Februar wird der Halbmond über den Himmel ziehen. Nachts um 02:41 Uhr sehen wir den Mond zur Hälfte beleuchte.

Schneemond bzw. Hornung

Sieben Tage später, am 09.02.2020 ist Vollmond. Der Februar Vollmond wird auch Schneemond oder Hornung genannt. Um 8:33 Uhr taucht der Mond seine ganz Pracht in das Sonnenlicht und ist – wolkenloser Himmel vorausgesetzt – als 100% Vollmond zu sehen.

Aber was bedeutet eigentlich Hornung?

Für den Ursprung der altdeutschen Bezeichnung Hornung gibt es verschiedene Theorien. Einerseits wird angenommen, dass sie der Beobachtung unserer Vorfahren entspringt, dass Rothirsche in dieser Jahreszeit ihr Geweih abwerfen. Eine andere Theorie bezieht sich auf die Länge des Monats Februar: Mit seinen 28 oder 29 Tagen ist der Monat kürzer als alle anderen – es wird angenommen, dass man ihn im Alt- und Mittelhochdeutschen deshalb mit dem wenig schmeichelhaften Namen hornunc bedacht hat: Bastard. (Quelle: Time & Dates)

Neumond am Himmel im Februar 2020

Nach dem Vollmond ist unser Erdtrabant wieder auf Diät und nimmt ab. Der Halbmond wird am 15. Februar um 23:17 Uhr am Himmel zu sehen sein. Anschließend formt sich das Bild zu einer immer kleineren Sichel. Die optimale Nacht für Sternengucker ist dann am 23. Februar. Um 16:32 Uhr taucht dann nämlich der Neumond am Himmel auf.

Tags drauf ist dann die feine Sichel des zunehmenden Mondes zu sehen.

Und sonst so?

Der Planet Merkur erreicht seine größte östliche Elongation von 18° am 10. Februar. Die Abende in der Woche um diese Nacht herum sind die besten Gelegenheiten, den Planeten mit der Helligkeit −0,6 zu sehen. An diesem Abend wird sich Merkur 15° über dem westlichen Horizont befinden und am dunklen Himmel im Februar 2020 sichtbar werden. Er wird nur 1 Stunde und 35 Minuten später um 19:06 untergehen.

Beim Merkur handelt es sich um den zur Sonne nächsten Planeten. Nur 58.000.000 km trennen den Merkur von der Sonne. Zwischen dem kleinen Merkur und der Erde liegen dann nochmal 92.000.000 km.

Astronomische Formen am Himmel im Februar

Wenn man in einer klaren Winternacht an den Himmel schaut sieht man viele bekannte und weniger bekannte Sternbilder. Sechs Sterne haben es den Astronomen dabei besonders angetan, denn diese sechs Bilden das Wintersechseck.

Das komplette Wintersechseck ist im am Himmel im Februar 2020 zu sehen. Gebildet wird es aus den sechs Sternen Capella (auch: Kapella) im Fuhrmann, den Zwillingen Kastor und Pollux, dem kleinen Hund Prokyon, Rigel im Orion, dem roten Aldebaran als Auge des Stiers und dem großen Hund Sirius, dem hellsten Fixstern unseres Himmels. Am südlichen Nachthimmel ist es zwischen 21:00 Uhr und 22:00 Uhr gut zu erkennen. Im weiteren Verlauf der Nacht dreht sich die Erde weiter und wir Menschen gewinnen den Eindruck, dass das Sechseck im Westen untergeht.

Das Wintersechseck sieht man gut am Himmel im Februar 2020

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2020 Junghahn24

Thema von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: