Was ist da Phase?

Mondfinsternis im Sommer 2018 – Welche Phase wird sich zeigen?

Das ist nun schon der dritte Artikel zum Thema Mondfinsternis 2018. Die Frage, die ich in diesem Artikel beantworten möchte, gilt der Mondphase zur Mondfinsternis 2018.

Welche Mondphasen gibt es eigentlich?

Es gibt den Vollmond und den Neumond, damit ist die einleitende Frage auch beantwortet. Dazwischen gibt noch den zunehmenden Mond (Neumond > Vollmond) und den abnehmenden Mond (Vollmond > Neumond).

Im Gegensatz zu einer Sonnenfinsternis, die auch bei Neumond auftreten kann, tritt eine Mondfinsternis ausschließlich bei Vollmond auf. Damit könnte ich diesen Artikel auch schon beenden, denn die Frage war ja „Was ist das Phase“. Aber meine geneigte Leserschaft ist es gewohnt, dass ich dann noch etwas Klugscheißerwissen vermitteln möchte.

Mondphase Neumond – Warum sehen wir manchmal den „ganzen“ Mond?

Neumond über dem Strand von Prerow

Schmal zeigt sich die Sichel des Neumondes am Himmel über Prerow

Auf dem Bild könnt Ihr neben der Mondsichel ganz fahl den kompletten Mond sehen. Das ist in besonders klaren Nächten möglich, denn das Sonnenlicht wird ganz schwach von unserem – vermutlich einmaligen – Planeten reflektiert.

Zudem sehen wir den Mond oft auch am hellichten Tag am Himmel, was ich auch immer wieder faszinierend finde. Das kommt durch den Winkel zustande, in dem der Mond zur Sonne steht. In solchen Momenten können dann folgenden Aufnahmen entstehen.

Ich bin sehr gespannt, was mir bei der totalen Mondfinsternis am 27.07.2018 gelingen. Ich selbst werde den Mondaufgang schon beim Einsetzen der totalen Finsternis erleben und hoffe das zum Ende der blauen Stunde über dem Atlantik das Wetter ein freien Blick zulässt.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: