Favoritensonntag Nr. 5 – Viel Zeit, sehr viel Zeit

Favoritensonntag vom 20.07.2014

Heute geht es im Rahmen der Reihe Favoritensonntag nach Finnland. Hier lebt, arbeitet und fotografiert Pete Huu.

Dass er in meinen Favoriten öfter vorkommt, liegt daran, dass er es immer wieder schafft, mich mit seinen Langzeitbelichtungen und Landschaftsaufnahmen zu fesseln. Diese Fotos sind oftmals so faszinierend, dass ich Euch sicher in der Reihe Favoritensonntag noch das eine oder andere Bild vorstellen werde.

Zu dem heutigen Favoriten ist zu sagen, dass man für so ein Bild Zeit braucht, sehr viel Zeit und der Akku muss auch echt gut geladen sein.

Den Verlauf des Mondes aufzunehmen in einer wolkigen Nacht setzt viel Ruhe, wenig Wind und ein sehr stabiles Stativ voraus. Aus den EXIF Daten konnte ich entnehmen, dass Pete eine echte Langzeitbelichtung gemacht hat. 24.051 Sekunden entspricht 400 Minuten und 51 Sekunden bzw. 6 Stunden, 40 Minuten und 51 Sekunden – das ist für ein Bild verdammt viel Zeit.

Der Streifen am Horizont ist der Mond. Zudem haben die Wolken auch geholfen, das Foto so lebendig wirken zu lassen. Der Vorteil, den Pete Huu hier ganz wunderbar ausspielt, liegt in der Geografie. In Finnland geht die blaue Stunde nach dem Sonnenuntergang nahezu nahtlos in die blaue Stunde vor dem Sonnenaufgang über. Insofern hat der Mond in seinem Verlauf auch das Bild nicht überstrahlen können.

Ich wünsche Euch viel Spaß mit dem Bild und einen schönen Restsonntag.

=============================================

Wenn Euch die Reihe Favoritensonntag gefällt, erzählt es gern weiter. Besucht auch meine Fanpage, folgt mir auf Twitter oder fügt mich Euren Kreisen hinzu.

Kommentar verfassen